Angebote zu "Seine" (12 Treffer)

Cotta Sessel Ella Schwaz Velours 92x85x88 cm (B...
Highlight
399,99 € *
ggf. zzgl. Versand

​Willkommen in Deinem neuen Zuhause – Willkommen bei Home24 Es ist Zeit für frischen Wind in Deinem Zuhause? Wir bei Home24 sind täglich auf der Suche nach neuen Wohnideen. Dieser Artikel ist ein Neuzugang in unserem umfangreichen Sortiment. Neben der exzellenten optischen Präsentation unserer Produkte ist uns eine detaillierte Beschreibung der Produkte besonders wichtig. Alle relevanten Informationen für diesen Artikel kannst Du schon jetzt unseren Produktdetails entnehmen..

Anbieter: Home24.de
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
Adi Rinner
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online.Adi Rinner ( 1. März 1938 in Schwaz, Tirol) ist ein österreichischer Komponist und Dirigent. Bereits als 13-jähriger war er als Flügelhornist in dem Blasorchester Terfens bei Schwaz tätig. Sein Studium absolvierte er am Konservatorium in Innsbruck, an dem er die Prüfung als Kapellmeister ablegte. Seine Professoren waren Sepp Tanzer, Alois Fintl sowie Otto Ulf. Er ist Leiter der Blasmusikabteilung eines renommierten Musikverlages in Innsbruck. Als Dirigent leitete er viele Jahre die Blasorchester von Terfens und Weer sowie die von ihm gegründete Blaskapelle Alpenland. Für den Musikbund Schwaz hat er sich als Bezirksjugendreferent und Bezirkskapellmeister hervorgetan. Im Tiroler Blasmusikverband ist er seit vielen Jahren Wertungsrichter.

Anbieter: Dodax
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
Galaxy S7 Edge 32 Gb Schwarz Ohne Vertrag/36 M....
Angebot
203,00 € *
zzgl. 6,90 € Versand

Galaxy S7 Edge single sim 32 Go - Schwaz- Ohne Vertrag

Anbieter: Backmarket
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
Schwaz und die Reformation
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Heuer vor 500 Jahren erhielt der 72 Meter hohe Turm der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt seinen kupfernen Helm - ein weithin sichtbares Zeichen für den Schwazer Bergsegen. Erstens wegen der Kupfereindeckung, zweites wegen der Größe und Ausstattung der Kirche selbst. Heuer vor 500 Jahren gab es aber auch ein weltgeschichtliches Ereignis: Am 31. Oktober 1517 veröff entlichte Martin Luther seine 95 Thesen gegen den Ablasshandel und löste damit gewaltige Umwälzungen in ganz Mitteleuropa aus. Und damit sind wir beim Anlass für diese "Schwazer Kostbarkeit": Der an und in der Schwazer Kirche sichtbare Bergsegen (sie erhielt ja sogar einen Altar vom berühmten Veit Stoß) und die Reformation sind miteinander verquickt.Schwaz war zur europäischen Bergbaumetropole aufgestiegen und zählte mehr als 20.000 Einwohner. Das Gros derKnappen kam aus Ländern, in denen die Lehren des Bergmannssohns Luther auf fruchtbaren Boden gefallen waren.Sie waren es also vor allem, die "lutherische" Gedanken und Schriften ins Tirolische importierten. In Schwaz wiederumwaren unter anderen die Fugger Betreiber des Bergbaus, und sie transferierten - als Bankiers der Päpste - die in Deutschland gesammelten Ablassgelder nach Rom. Auch Hans Sachs, der sich schon früh auf die Seite der Reformation geschlagen hatte, weilte mehrmals in Schwaz. Und aus Schwaz stammen die Frundsberger, deren berühmtester Abkömmling, der allerdings schon in Mindelheim geborene Jörg von Frundsberg, nach Rom zog, "um den Papst zu henken". Und nicht zu vergessen: Die in Schwaz wirkenden Franziskaner waren in der Gegenreformation ein Bollwerk gegen das Luthertum.

Anbieter: Dodax
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
Schwaz und seine Schützen
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Schützen prägen wie kaum eine andere Einrichtung das Land Tirol in ganz besonderer Weise. Durch ihren Einsatz bei den kriegerischen Auseinandersetzungen in den vergangenen 500 Jahren entstanden Legenden und wurden Persönlichkeiten hervorgebracht, die das Selbstbewusstsein und das Profil der Menschen des Landes entscheidend beeinflusst haben. Das Jahr 2018 ist ein geeigneter Anlass, sich mit dem Schützenwesen in Tirol und in Schwaz auseinanderzusetzen: Vor 100 Jahren ging mit vielen dramatischen Folgen und großem Leid und sozialer Not der Erste Weltkrieg zu Ende. Die darauf folgenden Jahrzehnte haben das menschenverachtende Regime des Nationalsozialismus hervorgebracht, und 1938 - also vor 80 Jahren- wurde Österreich an Nazideutschland angeschlossen. Heute sind die Schützenkompanien auch in Schwaz ein wichtiger Teil des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens. Sie treten ein für Frieden und Freiheit, für die demokratische Gesellschaft, die lebendige Tradition, aus der Kraft für Gegenwart und Zukunft geschöpft werden kann, und sie versuchen diese Werte mit ihrem Auftreten immer wieder hochzuhalten und weiterzugeben. "Wir sind ganz auf der Höhe der Zeit. Wir stehen zum Wertvollen undstellen uns dem Heute mit den Mitteln der Zeit." (Bund der Tiroler Schützenkompanien) In dieser Ausgabe der Schwazer Kostbarkeiten bringt die Stadt Schwaz den vielen ehrenamtlichen Mitgliedern ihrer Schützenkompanien und Traditionsverbänden Wertschätzung und Dank zum Ausdruck und macht damit deren positives Wirken einem breiten Kreis von Menschen bewusst.

Anbieter: Dodax
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
Chesi, G: Afrika im Herzen
39,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Er gilt als einer der besten Kenner Westafrikas, seiner Völker und Kulturen. Seit den frühen sechziger Jahren bereist der Fotograf, Journalist und Ethnograf Gert Chesi den schwarzen Kontinent, dokumentiert, sammelt, schreibt Artikel und Bücher und gründete in Schwaz/Tirol ein privates 'Haus der Völker', das zu den interessantesten Völkerkundemuseen Europas zählt. Eine Beziehungskrise zu seiner afrikanischen Frau und eine schwere Krankheit waren es denn auch, die den sechzigjährigen Chesi dazu veranlassten, Rückschau zu halten, seine romantische Afrikaliebe zu hinterfragen und das Zentrum seiner Sehnsucht und seiner Arbeit aus dem vielen, was er gemacht hat, herauszulösen. So finden sich in seinem neuesten Buch neben abenteuerlichen Erlebnissen und berührenden Geständnissen vor allem Überlegungen zur Beziehung Europas zu Afrika, Kapitel über Kunst und Architektur, Gedanken zu Kulten, Religionen und zur 'Medizin der schwarzen Götter'. Auch Chesis 'Ausflüge' nach Asien sind natürlich ein Thema, gingen doch gerade seine Reportagen über die Geistheiler auf den Philippinen um die ganze Welt. Meisterhafte Fotos von starker Aussagekraft ergänzen den bemerkenswerten Text.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
Der Bergdoktor - Folge 1691
2,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Anja Helmstätter schwebt im siebten Himmel. Die Grundschullehrerin aus Schwaz ist bis über beide Ohren verliebt. Lukas Schwarze bewirtschaftet einen Hof in St. Christoph und ist ab und zu geschäftlich in der Stadt. Dabei sind sie sich näher gekommen und haben sich ineinander verliebt. Wann immer Lukas in Schwaz ist, besucht er Anja, und sie verbringen zärtliche Nächte. Lukas verspricht ihr eine Zukunft voller Liebe, und sie träumt von einer Familie mit ihm. Bis jetzt hat sie ihn noch nie daheim besucht. Lukas findet jedes Mal einen Grund, warum es gerade ungünstig ist. Seine Eltern sind krank, und er hat eine Menge Arbeit. Anja wartet geduldig ab, denn sie ist sich sicher, dass sie zusammengehören. Da erfährt sie, dass ein Baby unterwegs ist. Überglücklich reist sie nach St. Christoph, um ihrem Schatz die gute Neuigkeit mitzuteilen. Doch auf seinem Hof fällt sie aus allen Wolken. Lukas lebt nicht mit seinen Eltern hier, sondern mit seiner jungen Ehefrau und seinem Sohn!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
Dobler, S: Egid Schor
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch befasst sich mit dem Innsbrucker Künstler Egid Schor (1627–1701), der um 1698 im Auftrag des Abtes Edmund Zoz von Schwaz (1690–1699) die beiden Chorkapellen des Zisterzienserstiftes Stams in Tirol freskierte. Seine Leistung war es hierbei, die schmalen romanischen Kapellenräume mit einem modernen illusionistischen Dekorationssystem auszustatten, dessen Ursprünge offenkundig in Italien lagen. Tatsächlich hielt sich Schor mehrere Jahre in Rom auf. Die Rekonstruktion der gesellschaftlichen Kontakte in der Ewigen Stadt sowie ein Überblick über die dortige Kunst erlauben es, erstmals ein Profil der römischen Zeit des Malers zu erstellen. Da die Chorkapellenfresken am Ende eines langen, schaffensreichen Künstlerlebens entstanden sind, geben sie zudem Anlass, das bisher unbekannte Gesamtwerk von Schor in Rom, Südtirol und Tirol zu betrachten. Dabei werden erstmals diejenigen stilistischen Charakteristika genau definiert, die bislang allgemein unter den Begriffen „Cortonesk“, „Pozzesk“ und „Berninesk“ subsummiert werden. In diesem Kontext wird die Bedeutung von Egid Schor als Vermittler aktueller römischer Kunst des 17. Jahrhunderts von Italien nach Österreich herausgearbeitet. Es wird deutlich, dass der Innsbrucker ein außerordentliches Verständnis für die komplexen Systeme und Kenntnisse in Mathematik und Geometrie besaß. Seine enorme Transferleistung beruhte nicht nur auf der Übertragung von Formen und Konstruktionstechniken, sondern auf einem tiefgreifenden Verständnis der zeitgenössischen Kunsttheorie. Egid Schor schuf in Tirol Kunstwerke, die sich an den aktuellen Strömungen des Kunstzentrums Rom orientierten. Durch ihn gelangte die Barockmalerei nördlich der Alpen zu einer Blüte und an seinem Oeuvre mussten sich die folgenden Künstler messen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
Naupp, P: Von Äbten, Fürsten, Jägern und Wildsc...
14,95 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Das Benediktinerstift St. Georgenberg bei Schwaz liegt in einer wilden Schlucht des Karwendel, sozusagen mitten im Jagdrevier. Zugleich gehörte der fischreiche Achensee jahrhundertelang dem Stift St. Georgenberg. Was Wunder, dass sich die Tiroler Landesfürsten Friedrich mit der leeren Tasche und Sigmund der Münzreiche häufig auf großen Bären- und Hirschjagden am Achensee aufhielten und schließlich dem Georgenberger Abt das Privileg abringen konnten, auf Lebenszeit in den klösterlichen Revieren zu jagen und zu fischen. Als Jagdhaus erbauten sie sich das Fürstenhaus in Pertisau, das später auch die Kaiser Maximilian und Ferdinand aufnahm und heute noch (als Hotel) das Ortsbild prägt. Erzherzog Ferdinand II., ebenfalls ein passionierter Weidmann, ließ komfortable venetianische Schiffe bauen für seine „Jagd- und Fischereibelustigungen“ am Achensee und Erzherzog Leopold, der frühere Bischof von Passau und Landesfürst von Tirol, holte sich auf der Jagd im Achental in Begleitung des Abtes 1632 sein todbringendes Fieber. Lawinen und Waldbrände setzten nicht nur dem Kloster arg zu, das im 18. Jahrhundert ins Inntal in den Weiler Fiecht bei Schwaz verlegt wurde, sondern auch dem Wildbestand, und die Klosteraufhebung durch die bayerische Regierung (1807–1815) zerrüttete auch die Georgenberger bzw. Fiechter Jagd. Damals trieben gefährliche Wildererhorden ihr Unwesen in den Stiftswäldern von Achental und Hinterriss; nur mit Regierungstruppen war ihnen beizukommen. Aus dem 19. und 20. Jahrhundert wird von gefährlichen Jagden auf Luchse, Wölfe und vor allem auf Bären berichtet. Äußerst spannend liest sich etwa das Kapitel über die Jagd auf den letzten in Nordtirol als Standwild vorkommenden Bären, dem Vomperloch-Bären. Heute besitzt die Georgenberger Jagd durch kluge Investitionen und neueste Standards ein erstaunliches Niveau.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
Chesi, G: Afrika im Herzen
26,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Er gilt als einer der besten Kenner Westafrikas, seiner Völker und Kulturen. Seit den frühen sechziger Jahren bereist der Fotograf, Journalist und Ethnograf Gert Chesi den schwarzen Kontinent, dokumentiert, sammelt, schreibt Artikel und Bücher und gründete in Schwaz/Tirol ein privates 'Haus der Völker', das zu den interessantesten Völkerkundemuseen Europas zählt. Eine Beziehungskrise zu seiner afrikanischen Frau und eine schwere Krankheit waren es denn auch, die den sechzigjährigen Chesi dazu veranlaßten, Rückschau zu halten, seine romantische Afrikaliebe zu hinterfragen und das Zentrum seiner Sehnsucht und seiner Arbeit aus dem vielen, was er gemacht hat, herauszulösen. So finden sich in seinem neuesten Buch neben abenteuerlichen Erlebnissen und berührenden Geständnissen vor allem Überlegungen zur Beziehung Europas zu Afrika, Kapitel über Kunst und Architektur, Gedanken zu Kulten, Religionen und zur 'Medizin der schwarzen Götter'. Auch Chesis 'Ausflüge' nach Asien sind natürlich ein Thema, gingen doch gerade seine Reportagen über die Geistheiler auf den Philippinen um die ganze Welt. Meisterhafte Fotos von starker Aussagekraft ergänzen den bemerkenswerten Text.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
Der Bergdoktor - Folge 1691
1,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Anja Helmstätter schwebt im siebten Himmel. Die Grundschullehrerin aus Schwaz ist bis über beide Ohren verliebt. Lukas Schwarze bewirtschaftet einen Hof in St. Christoph und ist ab und zu geschäftlich in der Stadt. Dabei sind sie sich näher gekommen und haben sich ineinander verliebt. Wann immer Lukas in Schwaz ist, besucht er Anja, und sie verbringen zärtliche Nächte. Lukas verspricht ihr eine Zukunft voller Liebe, und sie träumt von einer Familie mit ihm. Bis jetzt hat sie ihn noch nie daheim besucht. Lukas findet jedes Mal einen Grund, warum es gerade ungünstig ist. Seine Eltern sind krank, und er hat eine Menge Arbeit. Anja wartet geduldig ab, denn sie ist sich sicher, dass sie zusammengehören. Da erfährt sie, dass ein Baby unterwegs ist. Überglücklich reist sie nach St. Christoph, um ihrem Schatz die gute Neuigkeit mitzuteilen. Doch auf seinem Hof fällt sie aus allen Wolken. Lukas lebt nicht mit seinen Eltern hier, sondern mit seiner jungen Ehefrau und seinem Sohn!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot